Homestory in Osnabrück

Ein Fotoshooting in den eigenen vier Wänden

Eine Homestory, also eine fotografische Reportage bei einem Pärchen oder einer Familie zu Hause, stand schon lange auf meiner Wunschliste. Der Vorteil beim Fotografieren in einer Wohnung ist, dass die Personen sich wohl fühlen. Denn sie kennen ihr Umfeld. Sie sind weniger aufgeregt. Außerdem gefallen mir solche natürlichen Hintergründe besser als immer nur weißer Studiohintergrund.

Als Fotograf habe ich mich ein Loch in den Bauch gefreut, als ich die Wohnung von Catherine, Flo und der kleinen Minna betreten habe. Weil es riesige Fenster in fast jedem Raum gab. Dadurch viel Licht, überall. Ideale Voraussetzungen also, für ein paar schöne Fotografien.

Zunächst haben wir uns ein wenig kennen gelernt und unterhalten. Wir sprachen über ihre Hochzeit, die Hochzeitsfotografen die sie damals begleiten durften und über Kinder. Um möglichst emotionale Fotos von Menschen zu machen, muss man sich ein wenig kennen. Zumindest hilft es ungemein wenn Personen sich nicht fremd fühlen bei ihrem Fotografen. Das ist bei Hochzeiten nichts anderes als bei Paarshootings. Theoretisch müsste man sich mehrmals vorher treffen denke ich. Doch wer hat schon so viel Zeit?

Irgendwann haben wir dann einfach angefangen. Mal mit Minna, mal ohne. Als Hochzeitsfotograf liebt man Kinder auf Hochzeiten und überhaupt. Zumindest mir geht es so. Wir fotografierten uns von Raum zu Raum, die Wohnung war superschön eingerichtet und machte es mir leicht. Es ist so spannend als Fotograf immer wieder neue Bereiche Osnabrücks kennenzulernen. Vielleicht liegt ein schöner Ort nur ein paar Meter entfernt und man hat ihn lange Zeit einfach nicht wahrgenommen.

Mehr, bitte!

Obwohl es nach dieser Homestory eigentlich besser kaum werden kann, habe ich extrem Lust auf mehr davon. Ich finde es schade dass so viele Familien immer noch in ein Fotostudio gehen um Familienfotos anfertigen zu lassen. Denn authentisch wird das alles doch erst im richtigen Umfeld. Meiner Meinung nach. Genau wie bei den dreien. “Wir sitzen immer vor und nie auf dem Sofa” war ein sehr echter und schöner Satz von Catherine der mir im Kopf geblieben ist. Warum für den Fotografen auf das Sofa setzen? Lieber bei der Wahrheit bleiben. Weil Authentizität immer gewinnt.

Schön war es mit euch, auf ganz bald! <3

Das mega coole Herz-T-Shirt ist übrigens von hey soho

 

 

Leave A

Comment

Cathérine
May 17, 2018
Oh wie schön. Ich habe Pipi in den Augen während ich deinen Text lese. Wir sind so begeistert von den Aufnahmen und erstaunt über dein Talent. Es war einfach ein sehr lustiger und schöner Nachmittag mit dir und ich möchte diese Erinnerungen nicht missen!!! Bis ganz bald hoffentlich, Grüße an deine süße Familie 🖤
Reply
May 18, 2018
Hallo lieber Lukas, ein riesen Kompliment an dich, das sind richtig tolle Bilder geworden, auch all die anderen, die ich mir gerade bei Instagram anschaue, jedes einzelne auf seine Art! Du machst einen super Job - weiter so! Alles Liebe, Nele
Reply